Kent Coda mit Krährock als Opening Act

Kent Coda ist ein Indie-Folk-Duo aus Köln. Ein Türke und ein Österreicher singen auf Türkisch über das Lebensgefühl in zwei Metropolen: Istanbul und Köln. Ögüncs markanter Bass-Bariton beschreibt malerisch seine Erfahrungen und Eindrücke über zwei Städte, die er gleichermaßen als seine Heimat bezeichnet, und vermittelt so dem deutschen Publikum eine ganz neue Perspektive. Muss man dafür unbedingt Türkisch können? Nein. Denn zuhören soll jeder, der bereit ist, über den Tellerrand des üblichen auf Englisch oder Deutsch gesungenen Indie-Pop zu hören. Der Klang der türkischen Worte wird einen automatisch in den Bann ziehen – egal woher man kommt.

Kent Coda

Akustikgitarre, Mundharmonika und Electrobeats lassen die Songs von Kent Coda nach einer Mischung aus Singer/Songwriter und modernem Indie klingen. Ögünc und Christoph kombinieren westliche Sounds mit dem Flow einer Sprache, die man in dieser Art noch nicht gehört hat. Insbesondere in der türkischen Community Deutschlands haben sich die beiden in den letzten Jahren einen Namen gemacht, indem sie unter anderem im Vorprogramm großer türkischer Bands wie Mor ve ötesi, Manga, Duman, Model oder Redd auftraten.

Bei uns treten sie als Haupt-Act mit Krährock als Vorband auf.

Krährock

Die Krefelder Band Krährock wurde vor vier Jahren gegründet. Sie spielen ehrlichen Rock aus eigener Feder mit deutschen Texte, die vom Wahnsinn des Alltags erzählen. Nach Ausstieg eines Bandmitglieds Anfang 2012 präsentieren sie am 29. Juni die Neuformation mit alten und neuen Songs im Vorprogramm von KentCoda.


Veranstaltungsort Werkbühne, Blücherstraße 13, 47799 Krefeld
 
Eintrittspreise
Abendkasse6,00 Euro

Dieser Beitrag wurde unter Konzerte, Veranstaltungen, Werkbühne im Südbahnhof veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.